Onyx

Onyx – ein schwarzer und nobler Stein

Der tiefschwarze Onyx ist ein besonders edler Schmuckstein. Als Mineral wird er zur großen Familie der Quarze gezählt. Der Stein entsteht durch die Kristallisation von Silikaten. Für die auffällige Farbgebung sind die Mineralien Mangan und Eisen verantwortlich.

Ein seltenes Quarzmineral

Gefunden und abgebaut wird die dunkle Schönheit in vielen Ländern weltweit. In der Gruppe der Quarze gelten Onyxe als vergleichsweise seltene Schmucksteine. Ein europäischer Fundort ist die Insel Kreta in Griechenland. Von dort stammten in der Antike zahlreiche Onxy-Kunstwerke, Schmuckstücke und Alltagsgegenstände.

So ist es kein Wunder, dass die meisten schriftlich überlieferten Zeugnisse über die Nutzung und Bedeutung des Edelsteins aus Griechenland stammen. „Onyx“ ist altgriechisch und bedeutet sowohl „Fingernagel“ als auch „Kralle“.
Bei den Griechen war er neben der Zierde ein beliebter Schutzstein. Aufgrund der dunklen Farbe ordnete man ihn der schwarzen Magie zu. Als Amulett getragen sollte er seinen Eigentümer oder die Eigentümerin vor dem Einfluss dunkler Kräften bewahren.

Weltweit wurden diese Mineralien als wertvolle Grabbeilagen gefunden. Selbst die indigenen Völker Nordamerikas kannten und schätzen Onyx-Schmucksteine und mystische Minerale. Später bekam der Stein durch die Verbindung zu Grabstätten und dem Tod einen negativen Touch. Doch diese finsteren und abergläubischen Zeiten sind längst vorbei. Heute erfreuen wir uns an der besonders edlen Ausstrahlung des Schmucksteins.

Tiefschwarz mit weißen Einschlüssen

Den Edelstein gibt es in rein-schwarz und in schwarz-weißen Varietäten. Wobei Schwarz als Grundfarbe fast immer dominiert. Der Stein kann massiv schwarz-glänzend, matt-glänzend oder leicht glasartig erscheinen. Die weißen Einschlüsse mancher Steine erinnern an Augen. Die Volksweisheit schrieb ihm daher helfende Einflüsse bei Augenproblemen aller Art zu.

Bei Traurigkeit soll der alleinige Anblick des dunklen Steines heiter stimmen – so schrieb es jedenfalls die berühmte Heilige Hildegard von Bingen im 12. Jahrhundert in einer Abhandlung über Edelsteine. Ob das wahr ist oder nicht, sei dahingestellt. Sicher ist, dass dieser noble Stein eine ästhetische Augenweide darstellt.

Edelsteinschmuck aus Onyx

Der Onyx ist ein begehrter Schmuckstein. Seine tiefe und beruhigende Ausstrahlung verleihen dem Träger oder der Trägerin Würde und Eleganz. Früher fertigte man entsprechend der Verbindung zum Tod Manschetten für Traueranzügen aus ihm.
Heute ist die Verwendung zum Glück viel reicher und heiterer. Ketten und edle Ringe lassen sich wunderbar mit feiner Abendrobe kombinieren. Im Alltag sind Schmuckstücke mit dem dunklen Stein gelungene Farbakzente, die so ziemlich jedem Look eine intensive Note verleihen können.

Edelsteinschmuck aus Onyx ist robust und pflegeleicht. Selbst Sonnenlicht kann diesem schönen Schmuckwerk nichts anhaben. Zur Reinigung wird er zeitweise mit etwas lauwarmen Wasser abgebraust und mit einem Poliertüchlein trocken gerieben.

Onyx Fluegel
Onyx Flügel

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund des Heilmittelgesetzes möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen das es keinen wissenschaftlichen Nachweis für die krankheitsbezogene Wirkung von sogenannten Heilsteinen gibt. Die Verwendung von Edelsteinen darf auf keinen Fall ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen. Alle Aussagen auf meiner Seite sind persönliche Erfahrungen und Meinungen von Gleichgesinnten und stellt keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar.

Onyx
Tagged on:     

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.