Citrin

Citrin

Der zitronengelbe Edelstein Citrin trägt seinen Namen aufgrund seiner herrlichen zitronengelben Farbe. Der Citrin ist in einem zarten, hellen Gelbton über ein intensives Braun – Orange bis hin in einen Rotton zu finden. Für den gelben Quarz sind nur wenige Synonyme geläufig. Jedoch, wie bei vielen Edelsteinen, gibt es im Handel unzählige Namen welche den Citrin als Topas deklarieren sollten. Am bekanntesten sind die Synonyme Kojotenstein, Zitrin, Apricosin sowie Apricotin. Leider findet man oft viele Fälschungen in Form von gebrannten Amethysten. Ebenso ein Klassiker der Fälschungen ist ein Bergkristall welcher bestrahlt und im Nachgang gebrannt wird. Da der Bergkristall und der Citrin die gleiche Kristallform haben ist es nur durch mineralogisch-gemmologische Untersuchung möglich dies zu Unterscheiden. Wie der Bergkristall, bildet auch der Citrin prismatische Kristalle und ist trigonal.

Der Citrin ist ein sehr beliebter Schmuckstein und daher in unzähligen Variationen zu finden. Aufgrund der Seltenheit des Natursteines sind jedoch leider mehr Fälschungen als echte Citrine auf dem Markt zu finden.

 

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund des Heilmittelgesetzes möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen das es keinen wissenschaftlichen Nachweis für die krankheitsbezogene Wirkung von sogenannten Heilsteinen gibt. Die Verwendung von Edelsteinen darf auf keinen Fall ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen. Alle Aussagen auf meiner Seite sind persönliche Erfahrungen und Meinungen von Gleichgesinnten und stellt keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar.

Citrin
Tagged on:     

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.